Slider

3D-Röntgen (Digitale Volumentomographie/DVT) in Schwerte

Für alle chirurgischen Eingriffe wie z.B. die Extraktion von Zähnen oder eine Implantation benötigen wie Kenntnis über die anatomischen Strukturen des Patienten. In unserer Praxis setzen wir vor allem auf Genauigkeit und Detailtreue, um uns einen umfassenden Überblick über die individuelle Zahnsituation zu verschaffen. Hier zu setzen wir neben dem klassischen Röntgen auch die digitale Volumentomographie (DVT), auch 3D-Röntgen genannt, ein.

Das DVT-Röntgen ist eine drehbar gelagerte Röntgenröhre mit einem gegenüber liegendem Bildsensor. Während der Aufnahme rotiert das Röntgen um den Kopf des Patienten herum und fertig binnen Sekunden etwa 200 Einzelbilder des Kiefers an, die anschließend zu einem dreidimensionalem Datensatz zusammengeführt werden. Dieser kann dann direkt am Computer betrachtet und in alle Dimensionen analysiert werden.

Durch das DVT-Röntgen gewinnen wir dreidimensionale Aufnahme der gesamten Kiefer- und Knochenstruktur sowie der verlaufenden Nervenbahnen und Blutgefäße. Diese Informationen brauchen wir, um Rückschlüsse auf die Diagnose und die folgende Therapie zu schließen und die Behandlung exakt zu planen. Denn häufig sind entzündliche Erkrankungen oder Knochenabbau und ihre tatsächlich Ausmaß rein oberflächlich nicht erkennbar.

Mit dem 3D-Röntgen haben wir also ein Mittel zur Hand, das Ihnen und uns Diagnose- und Planungssicherheit verschafft. So können wir all unseren Patienten eine optimale, bedürfnisgerechte und auf ihre Wünsche zugeschnittene Behandlung bieten.

Gerne nehmen wir uns für Zeit und erläutern Ihnen das DVT-Röntgen ausführlich. Selbstverständlich können Sie auch jederzeit Ihre Fragen per E-Mail oder im persönlichen Gespräch an uns richten. Wir beraten Sie gern.